Villa Ostenallee - WGen bis 30.09.23

Im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss befinden sich in der Villa Ostenallee betreute Wohngemeinschaften. Pro Etage können acht Mitbewohner eine großzügige und hochwertig ausgestattete Wohngemeinschaft bewohnen. Das Angebot richtet sich vorwiegend an demente Personen. Es erweitert und ergänzt die bisherigen Formen der pflegerischen Versorgung und schließt die Lücke zwischen häuslicher Einzelversorgung und vollstationärer Heimpflege.

Im Vordergrund steht das gemeinsame Wohnen. Jeder Bewohner bekommt nur so viel Hilfe durch das Betreuungsteam, wie er es sich wünscht und benötigt. Grundsätzlich ist 24 Stunden eine kompetente Betreuungsperson anwesend. Sie bietet Unterstützung bei der Organisation des sozialen Lebens, bei der hauswirtschaftlichen Versorgung und bei der Grundpflege. Außerdem bietet sie Anregungen für kreative oder kulturelle Beschäftigungen. Zur Umsetzung ärztlicher Verordnungen steht das ausgebildete Pflegepersonal zur Verfügung, soweit der Hausarzt eine medizinische Behandlung für erforderlich hält und verordnet. Einen großen Raum bei der Tagesgestaltung nimmt die hauswirtschaftliche Versorgung ein. Im Rahmen ihrer Bedürfnisse und Fähigkeiten erledigen die Bewohner diese Arbeiten selbständig oder mit Hilfe. Auch Bewohner, die keine dieser Tätigkeiten mehr ausführen können, werden durch verbale oder emotionale Kommunikation in das Geschehen mit einbezogen. Jeder Bewohner kann an den hauswirtschaftlichen Abläufen teilnehmen, muss dies aber nicht.

Vier der wichtigsten Aspekte des täglichen Lebens in einer Wohngemeinschaft sind:

  • Die Autonomie der Bewohnerschaft und ihre Freiheit in der Willensbildung und -umsetzung
  • Eine orientierende, anregende, aber nicht überfordernde Tagesstrukturierung
  • Die Beachtung der Lebensgeschichte jedes einzelnen Bewohners
  • Das Schaffen eines Gefühls des Zuhause-Seins jenseits einer heimmäßigen Unterbringung

Angelehnt an die lebensgeschichtlichen Erfahrungen der Bewohner, teilt sich der Tag in einer Wohngemeinschaft in einen eher arbeitsreichen Vormittag und in einen an Freizeitaktivitäten orientierten Nachmittag ein.

Grundpflegerische Tätigkeiten sowie notwendige Behandlungspflegen finden verteilt über den ganzen Tag statt. Generell gilt für den gesamten Tagesablauf und die grundpflegerischen Tätigkeiten, dass sie sich möglichst nach früheren Gewohnheiten und Vorlieben der Bewohner richten (Zeit fürs Aufstehen, Waschen, Essen, Auswahl der Kleidung, Hobbys…). Den Tagesablauf in einer Wohngemeinschaft bestimmt der Gedanke, dass jede Handlung eines Bewohners sinnvoll ist und zum sozialen Ausgleich und zum Wohlbefinden des Bewohners beiträgt.

Der Bereich der therapeutischen und kulturellen Aktivitäten und Angebote hat ein weites Spektrum und ist sowohl an den aktuellen Bedürfnissen der Bewohner als auch an früheren Interessen und Hobbys orientiert. Dazu gehören beispielsweise gemeinsame Gespräche, Vorlesen, Singen und Kochen. Kreative Gestaltung wie Basteln, Malen, die Wohnung dekorieren, aber auch Spaziergänge, Ausflüge, Gartengestaltung und vieles mehr runden ein vielfältiges Tagesangebot ab.

In dem Fall, dass wir alle 16 Plätze belegt haben, führen wir eine Warteliste. Um dort aufgenommen zu werden senden Sie uns bitte eine Kontaktanfrage. Wir werden uns dann schnellstmöglich zurückmelden.

Beendigung des Betreuungsbetriebes seit dem 30.09.2023

Aufgrund von Brandschutzvorgaben und damit verbundenen Bedenken wurde uns die Versorgung von 2x8 BewohnerInnen auf 2x6 BewohnerInnen reduziert. Die somit folgende Reduzierung der Umsätze um 25% konnte nicht mit strukturellen Änderungen aufgefangen werden. Dadurch waren wir gezwungen den Betrieb der ambulanten Versorgung der Seniorenwohngemeinschaften einzustellen.

Was dürfen wir für Sie tun?
Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben. Ihre Anfrage beantworten wir in Kürze persönlich.